Donnerstag, 3. Dezember 2009

Aus der Weihnachtsbäckerei ... Teil 2

Schon lange aufgefuttert, aber das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten.


Lebkuchen-Kugeln




200 g Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen.
100 g Sahne aufkochen und vorsichtig die flüssige Kuvertüre unterrühren.

1,5 TL Lebkuchengewürz mit 50 g gemahlenen Haselnüssen mischen und ebenfalls unter die Kuvertüre rühren.

Masse am besten über Nacht erkalten lassen.


Mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen, zu Kugeln formen und nochmals kühlen.

Zwischenzeitlich 200 g Zartbitterkuvertüre mit 1 EL Palmfett schmelzen. Die Kugeln nach und nach in die flüssige Kuvertüre geben, mit einer Gabel herausnehmen, Unterseite abstreifen, auf eine Alufolie setzen und trocknen lassen.


50 g weiße Schokolade mit 1 TL schmelzen, in einen Plastikbeutel füllen, kleine Ecke abschneiden und streifenartig über die Pralinen ziehen.


Meine Arbeitskollegen waren sehr angetan von den Pralinen. Binnen Minuten waren alle restlos weg.

Kommentare:

  1. Du machst aber süße kleine Leckereien. Sie sehen köstlich aus, ich kann Deine Kolleginnen gut verstehen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. Boah,die sind selbstgemacht!!!! Die sehen sooo lecker aus!
    Ich werde mich dann mal an eine Anleitung für die Herzen wagen!
    LG,
    Kiki

    AntwortenLöschen